Hier können eigene Preisgruppen definiert werden. Die Vorgehensweise entspricht der bei den Ernteverfahren. So könnten Sie z.B. verschiedene Angebote eingeben, um verschiedene Preismodelle für Ihren Betrieb durchzurechnen und festzustellen, welche Auswirkungen größere Vertragsabschlüsse mit den jeweiligen Bietern auf den Betriebserfolg haben. Unter dem Register Güteklassen geben Sie Holzpreise, unabhängig von der Stärkeklasse, in MZ-% ein. 

Zur WaldMeister Seite | Hauptseite